Wohnen: Angebot und Nachfrage

Ein Dach über dem Kopf gilt es für alle österreichischen Haushalte zu sichern.

 

Aus individueller Perspektive stellt sich die Beschaffung, Erhaltung und Finanzierung von Wohnraum als eine spürbare, ins Gewicht fallende Herausforderung dar. Das wird besonders in jenen Lebensphasen deutlich, in denen es darum geht, eine neue Wohnmöglichkeit, sei es in Miete oder Eigentum, zu schaffen.

 

Die öffentliche Hand sieht ihre Aufgabe darin, ein quantitati­ves Gleichgewicht zwischen Nachfrage und Angebot zu schaffen, die Preisentwicklung (Mieten, Kaufpreise) zu stabilisieren und die Leistbarkeit der Wohnversorgung auch für finanziell schwächere Haushalte zu sichern.