Soziale Inklusion: Thematische Expertise

Synthesis Forschung entwickelt und wartet einen Datenkörper, in dem alle in Österreich sich aufhaltenden Personen durch Mikrorepräsentanten erfasst werden, also im statistischen Sinn auf individueller Ebene »repräsentiert« sind. Für diese Mikro­repräsentanten werden Art und Umfang der für eine soziale Teilhabe verfügbaren Ressourcen dargestellt. Das erfolgt in Hinblick auf ausgewählte Ressourcen. In ökonomischer Hinsicht auf Ersparnisse (und gegebenenfalls Schulden), Erwerbseinkommen, Transfereinkommen; im Kontext des Arbeitsmarktes ist es die Beschäftigungsintegration; in Hinblick auf die Wissensgesellschaft sind es Bildung und Ausbildung; was den »subjektiven« Faktor betrifft, ist es die »körperliche und mentale« Leistungskraft.

 

Dieser Datenkörper bildet die Basis

  • für Monitoringverfahren um Auskunft darüber zu geben, wie sich die Ressourcen auf eine Teilhabe unter den in Österreich lebenden Personen verteilen (»Chancen/ Risiken«),
  • für kontrollgruppenbasierte Analysen der Wirkungen von auf Inklusion abzielenden sozial- und arbeitsmarkt­politischen Programmen.