Gesundheit: Thematische Expertise

Mit Krankheitsrisiken und ihren Folgen hat Synthesis Forschung sich häufig in vielfältigen Analysenzusammen­hängen auseinandergesetzt. In der sechsten Forschungs­periode (2016–2020) von Synthesis Forschung ist »Gesundheit: Belastung durch Morbidität im Lichte der Interaktion mit den Versorgungssystemen« zu einem eigenen Themenfeld geworden.

 

Im Vordergrund steht das mikroanalytische Modell »Interaktion«. In ihm sind Inzidenz und Prävalenz körperlicher und psychischer Beeinträchtigungen (kategorisiert nach der ICD-Klassifikation) der österreichischen Bevölkerung erfasst. Ferner die Inanspruchnahme der vielfältigen gesundheitlichen Versorgungsangebote. Das Modell eröffnet die Möglichkeit den interdependenten Zeitverlauf von Prävalenz, medizinischer Intervention und individuelle Leistungsfähigkeit im sozialen Kontext der betreffenden Frauen und Männer zu analysieren.