Arbeitsmarkt: Thematische Expertise

Synthesis Forschung stellt den österreichischen Arbeitsmarkt in Form von zwei Systemen dar: den Personen im erwerbsfähigen Alter und den aktiven Arbeitgeberbetrieben. Jedes der beiden Systeme ist bis in das Jahr 1990 zurückreichend vollständig in Form von statistischen Mikrorepräsentanten dargestellt.

 

Geschlecht, Alter, Staatsbürgerschaft, Ausbildungsstand, Wohnort und Erwerbsbeteiligung zählen zum Profil der Mikrorepräsen­tanten als »virtuelle« Personen. Wirtschafts­zweig, die Zahl der Arbeitsplätze und deren qualifikatorisches Anforderungsprofil gehören zum Profil der Mikrorepräsen­tanten als »virtuelle« Arbeitgeberbetriebe. Beginn und Ende der Beschäftigung, Wochenarbeitszeit und Entlohnung charakterisieren die Beziehungen zwischen Betrieben und Erwerbspersonen.

 

Auf der Grundlage umfassender empirischer Daten führt Synthesis Forschung problemorientierte Analysen durch; ferner werden kurz- und mittelfristige Prognosen zur Entwicklung der Erwerbsbeteiligung, der Beschäftigung und der Arbeitslosigkeit vorgelegt.