Forschung und Entwicklung

 

DSC 9778

 

 

Produktive Wissenslust und methodische Interessen zeichnen jede Forschung aus, die sich an konkreten Herausforderungen orientiert, mit denen Wirtschaft und Gesellschaft konfrontiert sind. Interesse an der Wirklichkeit allein reicht allerdings nicht aus.

 

Um zur Produktivkraft zu werden, brauchen Forschung und Entwicklung in der modernen Informationsgesellschaft auch ein geordnetes Vorgehen, einen langen analytischen Atem und ausreichende Zeitressourcen.

 

Diese Rahmenbedingungen stellt Synthesis Forschung im Kontext von Auftragsforschung her. Dabei werden nur Aufträge ange­nommen oder Analysen angeboten, die in die stets mittelfristig konzipierten Programme der Synthesis Forschungsperioden eingepasst werden können.

 

Die laufende Forschungsperiode (2016 bis 2020) ist die sechste seit der Gründung von Synthesis Forschung im Jahr 1991. In den vorangegangenen fünf Forschungsperioden ist es gelungen, eine stabile methodische und thematische Entwicklung voranzutreiben.